Startseite Schule >>  Startseite Verein >>  Startseite Mitgliederbereich >>  Mitgliederversammlung vom 28.05.2009

Christlicher Schulverein Zschachwitz
 e.V.

Protokoll der Mitgliederversammlung am 28.05.2009 im Gemeindesaal der Katholischen Gemeinde Heilige Familie Zschachwitz

An der Mitgliederversammlung nahmen 95 Personen teil.
Beginn 20:05

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Vorstellung der Konzeption für ein Christliches Schulzentrum (Grundschule, Hort, Mittelschule und Gymnasium in einem Gebäude) durch den Verwaltungsrat
  3. Vorstellung des Vorentwurfes für die bauliche Umsetzung des Schulzentrums am Standort Rathener Straße
  4. Bericht zum aktuellen Stand der Finanzierungen
  5. Vorstellung des Fördervereines Christlicher Schulen Dresden e.V.
  6. Sonstiges

Einleitung zu Ziel/Vision des Schulvereines durch Michael Fenk

  1. Ziel: Etablierung eines christlichen Schulstandortes in Dresden
  2. Standort des zukünftigen Schulzentrums
  3. Zukunftsplanung für den Standort

Vorstellung der Konzeption durch den Verwaltungsrat

Präsentation wird noch eingestellt.

Vorstellung des Vorentwurfes für die bauliche Umsetzung des Schulzentrums am Standort Rathener Straße

Die ARGE Zipp-Pöschl

stellte den aktuellen Planungsstand vor

Vortrag als pdf (Vorsicht 8 MB) oder als Galerie.

Vorstellung der geplanten Baufinanzierung

Die Gesamtkosten für die Sanierung und Erweiterung des Standortes für die Unterbringung von Grundschule, Mittelschule, Gymnasium und Hort belaufen sich lt. Kostenschätzung der ARGE Zipp-Pöschl auf 14,5 Mio EUR.

Für die Baukosten ohne den Anteil des Hortes, der über das Kita-Invest-Programm beim Sozialministerium zu beantragen ist, wird ein 50%-iger Zuschuss aus dem Schulhausbauprogramm des Freistaates Sachsen beantragt.

Der verbleibende Eigenanteil von 7 Mio soll über ein Annuitätendarlehen mit einer Bank finanziert werden. Der Kapitaldienst für 6% Zins und 1% Tilgung wird hierfür ca. 490.000 EUR pro Jahr bzw. 45 EUR pro Monat und Schüler bei Vollauslastung mit 900 Schülern (drei Gymnasial- und eine Mittelschulklasse) betragen.

Die Besicherung soll über die Eintragung einer Grundschuld und nicht über Bürgschaften erfolgen.

Die Finazierung steht unter folgenden Vorbehalten:

  1. Fördermittel werden nur entsprechend Haushaltlage ausgereicht, diese sind nach Aussage der SAB z.Z. überzeichnet.
  2. Unser Schulbauprojekt müsste deshalb durch das Kultusministerium als vorrangig förderwürdig bewertet werden.
  3. Banken finanzieren nur Bauten für aussichtsreiche Schulprojekte. Indikatoren hierfür sind Anmeldezahlen und Klassenstärken, sowie speziell bei der GLS-Bank die Anzahl der verbindlichen Unterstützer (Anzahl der übernommenen Bürgschaften für die Wartefristfinanzierung)

Diskussion

Frage Antwort
Hinweis:
Für Mittelschule und Gymnasium sollte mehr geworben werden.
Wir sind hier auch auf die Mitglieder angewiesen.
Sind die Unterhaltskosten für die Gebäude bereits in den 45 EUR berücksichtigt. Nein, diese wurden über Flächenkennziffern in die Kosten des Haushaltes eingerechnet.
Wie ist die zeitliche Umsetzung der Vernetzung der Klassenstufen 4-6 geplant. Die Überlegungen hierzu befinden sich erst am Anfang, es gibt noch keinen Zeitplan.

aktueller Stand der Finanzierung

Dirk Heuschkel

Gesamtbedarf der Finanzierung der Wartefrist

fehlender staatlicher Zuschuss3.210 EUR3.960 EURpro Schüler und Jahr
SchuljahrSchüler MSSchüler GymDefizit
2007/20082525179.250 EUR
2008/20095050358.500 EUR
2009/20107575537.750 EUR
gesamte Wartefrist1.075.500 EUR

Schuljahr 2008/09

Im aktuellen Schuljahr liegen wir mit den Ausgaben und Einnahmen innerhalb des Kreditrahmens. Die hierfür erforderlichen Bürgschaften haben wir bis zum Februar diesen Jahres also mit Abschluß der Schulverträge für das kommende Schuljahr erhalten. Herzlich danken möchte ich an dieser Stelle für die Spenden in Höhe von 21.000 EUR, die wir von August 2008 bis März 2009 erhalten haben.

Schuljahr 2009/10

Für das kommende Schuljahr benötigen 500.000 EUR Fremdmittel. 300.000 EUR können noch über GLS-Darlehen mit einer Kostendeckungsumlage von 3,4% p.a. abgedeckt werden, Hierfür werden die Einzelbürgschaften bis maximal 3.000 EUR benötigt. Wir haben bisher für 263.000 EUR Bürgschaften erhalten und müssen noch 13 weitere Bürgen beibringen. Die fehlenden 200.000 EUR müssen über ein Darlehen mit marktüblichen Zinsen von 6% geliehen werden. Die Besicherung dieses Kredites über Großbürgschaften von je mindestens 50.000 EUR steht noch aus. Hier sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

Auch im kommenden Schuljahr gehen wir in unserem Haushaltplan von Spendeneinnahmen in Höhe von 36.000 EUR aus. Damit das Spenden mehr Spaß macht und der Erfolg greifbar wird, können Sie ab sofort Pflastersteine zu je 50 EUR kaufen, mit denen das Logo unseres Schulvereins in den Hofbereich des Schulzentrums auf der Rathener Straße gepflastert wird. Die Spendenübersicht ist auf der Startseite verlinkt. Bei Bewegung mit der Maus über jeden der 900 Steine wird der Name des Spenders (oder falls dies gewünscht wurde anonymer Spender) angezeit.

Vorstellung Förderverein Christlicher Schulen Dresden e.V.

Gegründet 19.01.09, inzwischen eingetragen ins Vereinsregister

Vereinzweck

Vorstand

Mitglieder sind herzlich willkommen!

Sonstiges

Gesucht wird ein Geschäftsführer für den Schulverein, da bei mehr als 50 Mitarbeitern die Aufgaben der Steuerung des Vereins nicht mehr ehrenamlich ausgeführt werden können.

Geplanter Arbeitsbeginn ist Februar 2009.

Der Vorstand ist für Hinweise auf geeignete Personen dankbar.

Ende

Die Mitgliederversammlung wurde gegen 22:30 mit Lied beendet.